Musikverein
"Harmonie"
Würmersheim e.V.

Rückblick auf die Generalversammlung 2007

Informativ, kurz und schmerzlos verlief die Generalversammlung 2007 mit Neuwahlen, die am Freitag, den 23. März 2007 im Gemeindezentrum stattfand und durch einen durchweg positiven Verlauf gekennzeichnet war.

Nach der musikalischen Einleitung der Kapelle und dem Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Vereinsjahres Elfriede Baldo, Otto Kaiser und Corinna Ertl, ließ die erste Vorsitzende Daniela Ganz ihre erste Amtsperiode Revue passieren. So war die erste Amtsperiode, aufgrund wirtschaftlicher und politischer Entscheidungen, die zu treffen waren, nicht immer einfach, die Entscheidungen selbst fanden nicht überall positiven Anklang, wenn um den Vorsatz ging, für den Verein und dessen Wohl einzustehen. Letztendlich führten die erforderliche Nervenstärke und teilweise auch Hartnäckigkeit dazu, den Verein positiv und aktiv innerhalb der Gemeinde zu präsentieren, sei es als Anlaufpunkt für Geselligkeit, Unterhaltung und in erster Linie für die Jugendarbeit. Intern mussten innerhalb der Amtsperiode neue Dirigenten für die Jugend sowie ein Musikervorstand und Jugendleiter gefunden werden, es wurde in neue Instrumente und neue Musikerwesten investiert, der Kontakt zur Littlehampton Concert Band wurde geknüpft und mit dem “Neujahrsblasen” wurde schließlich in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Würmersheim ein weiteres Fest initiiert. Zum Schluss bedankte sie sich bei für die vorbildliche Zusammenarbeit unter den Vereinsmitgliedern: der Jugend, allen Festhelfern vor und hinter den Kulissen, allen “sonstigen fleißigen Schaffern”, den Köchen und natürlich allen Musikern (und allen, die sich bei dieser Aufzählung vergessen fühlen!).

Schriftführerin Michaela Schorpp verlas letztmalig die Mitgliederbewegung, die auch im vergangenen Jahr wiederum gesteigert werden konnten. So sind derzeit allein 173 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren im Verein aktiv, insgesamt beläuft sich die Zahl der aktiven Musiker auf 210 (Vorjahreszahl: 199).Im Anschluß daran ließ sie die Aktivitäten des letzten Jahres Revue passieren. Kassiererin Margot Ganz berichtete über die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2006, in dem der Verein einem positiven Gewinn erwirtschaften konnte. Kassenprüfer Walter Merx entlastete die Kassiererin und lobte die korrekte, vorbildliche und besonders umfangreiche Führung der Kasse durch Margot Ganz. Alle Aufzeichnungen seien einwandfrei, es gab keinerlei Beanstandung. Die Entlastung wurde einstimmig von der Generalversammlung bestätigt.

Ortsvorsteher Klaus Kuntz beglückwünschte den Verein zu seinen Erfolgen und zur vorbildlichen Jugendarbeit und bedankte sich für die wichtige Arbeit, die der Verein in der Gemeinschaft des Ortsteils Würmersheim leistet. Abschließend nahm er die Entlastung der Vorstandschaft nach einstimmiger Zustimmung der Anwesenden vor. Im Anschluß daran wurden die beiden langjährigen, passiven Mitglieder Josef Pfotzer und Anton Merz für ihre 50jährige Treue zum Verein zu Ehrenmitglieder ernannt.

Schnell konnte auch der Tagesordnungspunkt "Neuwahlen" erledigt werden. Beinahe alle Verwaltungsmitglieder hatten sich bereiterklärt, ihr Amt für eine weitere Amtsperiode fortzuführen. Neu zu besetzen waren das Amt des Schriftführers, das bisher Michaela Schorpp inne hatte, sowie das des passiven Beisitzers, das Ulrich Wlotzka zur Verfügung stellte. Für beide Ämter konnte im Vorfeld der Generalversammlung ein Nachfolger gefunden werden, so dass sich die neue Verwaltung nun wie folgt zusammensetzt:

Alle Amtsträger wurden von der Generalversammlung einstimmig gewählt. Die Wahl des Musikervorstands und der aktiven Beisitzer erfolgte in der vergangenen Musikprobe der neue Jugendvertreter wurde von der Jugend bereits im Januar gewählt. Beschlossen wurde die Generalversammlung mit dem musikalischen Ausklang durch die Kapelle.