Musikverein
"Harmonie"
Würmersheim e.V.

Musikerausflug nach Rastatt

Wie die aufmerksamen Leser des Gemeindeanzeigers sicherlich bereits gesehen haben, fand am vergangenen Samstag unser Musikerausflug nach Rastatt statt. Dort angekommen, machten wir uns alle gemeinsam zu Fuß auf vom Bahnhof aus zum Weihnachtsmarkt. Hierkonnte die Zeit für einen Bummel vorbei an den verschiedenen Buden genutzt werden und wir stärkten uns für die anschließende Führung durch die unterirdischen Kasematten, welche im Anschluss stattfand. Zunächst erläuterte der Leiter der Besichtigung uns die oberirdischen Anlagen am Südring (Nähe Hopfenschlingel), bevor es dann „nach unten“ ging. Wer sich nun fragt, was „Kasematten“ sind, dem sei erklärt, dass es sich hierbei um „Räume in den Forts, die entweder unter der Erde, in den Wällen oder in besonders gesicherten Gebäuden untergebracht waren“ handelt. Als 1849 preußische Truppen die Festung Rastatt beschossen, flüchteten die Einwohner in diese Schutz bietenden Anlagen. Die eben fertiggestellten Kasemattenräume der Festung Rastatt wurden 1849 zum Festungsgefängnis, und für die Inhaftierung der gefangenen Revolutionäre genutzt. (Quelle: Homepage des Historischen Vereins Rastatt).

Wie sich bald herausstellte, war die vorherige Stärkung auf dem Weihnachtsmarkt auch dringend nötig gewesen, da wir fast zwei Stunden „unter Tage“ verbracht haben und im Anschluss alle wieder sehr froh waren, sich wieder im Warmen beim Flammkuchen Essen einzufinden. Gemütlich und genüsslich haben wir dann den Tag ausklingen lassen.

Lieber Jörg, vielen Dank für deine tolle Idee und deine Mühen, diesen Ausflug (so spontan) zu planen und zu organisieren. Allen die dabei waren, hatten großen Spaß und wie schön, dass wir auch außerhalb der Musik eine schöne Zeit miteinander verbringen!

Gruppenfoto